Dieses Jahr ist unser Kalender für 2020 ist der 5. in Folge. Um dieses kleine Jubiläum zu feiern, gab es einerseits gratis Sticker zum Kalender.
Zusätzlich habe ich bemerkt, dass Teddys Fans die Geschichten zu meinen Bildern geniesen.

Jänner: Tungeneset auf Senja / Norwegen

Tungeneset auf Senja in Norwegen
Im Februar 2019 reisten Teddy 🧸 und ich nach Trömso und Senja in Norwegen, auf der Jagd nach dem Polarlicht. Auf der Halbinsel Senja ist „Tungeneset“ der bekannteste Aussichtspunkt mit einem wunderbaren Ausblick auf die spitzen Gipfel des Gebirgsmassiv Oksen.

Jeder Naturfotograf, der nach Senja kommt, will dort hin und so bin auch ich hingefahren. Natürlich durfte der Travelling Teddy auch hier als Fotomodel agieren. Das Problem war aber eine relative frische Brise. Der Vorteil des Winds war eine perfekt wehende Fahne. Der Nachteil war den Teddy so stabil zu platzieren, dass er das Shooting stehend überstand.
Dazu musste ich hinter dem Teddy einen großen, fast unsichtbaren, Schneehaufen bauen.

Als nächsten baute ich mein Stativ so um, dass ich die Kamera fast auf Bodenniveau positionieren konnte um einen tiefen Standpunkt zu erreichen. Die nächste Aufgabe war den Teddy in einer guten Relation zum traumhaften Hintergrund zu bringen. Um die Bildkomposition perfekt bewerten zu könnten, musste ich mich auf den Bauch legen und durch den Sucher schauen. Die nächsten Minuten waren notwendig dass ich das Stativ und den Teddy samt Schneehaufen richtig zu positionieren. Für jeden Versuch musste ich aufstehen und anschließend mich wieder niederlegen.

Als nächstes positionierte ich die Norwegen-Fahne an Teddys Arm und befestigte diese „unsichtbar“. Mehrmals war dann der Wind zu stark sodass der Teddy durch den Wind umgeblasen wurde, trotz Schneehaufen hinter Teddy und ich musste alles neu positionieren.

Nach dem Feintuning mit dem Augenkontakt machte ich eine größere Serie von Bildern um die „perfekt wehende“ Fahne zu bekommen.

Das ganze Shooting dauerte ca. 30 Minuten. Die ganze Zeit waren links von mir ca. 10 Naturfotografen, die mit ihren Stativen ihre Naturfotos machten und meine Vorbereitungen mit meinen Teddy schmunzeln beobachteten.   

Februar: Hoppala im Schnee / Österreich

Besuch im Jagdmärchenpark Hirschalm in O.Ö.

Mitte Dezember 2017 besuchte Teddy 🧸 und ich den Jagdmärchenpark Hirschalm. Das Motto für unser Shooting war Schnee-Bilder im Märchenpark.
Zuerst machten wir ein paar Schnee-Engerl-Bilder. Später beim Posieren im frischen Schnee, mitten im Park, kippte Teddy unabsichtlich mit dem Kopf voran in den Schnee. So entstand die Idee für unser Hoppala Bild.
Bei jedem Versuch musste Teddy noch von Schnee befreit werden und eine neue makellose Schneefläche gesucht werden.  Beim 3. Versuch passte schließlich alles und noch fehlten ein paar Pfotenabdrücke im Schnee und beim Fotografieren darauf achten, die eigenen Fußabdrücke nicht im Bild zu haben und schon war das Bild fertig.

Bei der Bildauswahl habe ich dieses Bild bewusst ausgewählt um auch ein lustiges, eher „unerwartetes“ Bild dabei zu haben.

 

März: Regen in Amsterdam / Holland

Warten auf den Anschlussflug nach Schottland

Im Juni besuchte Teddy 🧸 und ich Schottland und hatten wir eine Zwischenlandung in Amsterdam. Für die Schottlandreise bereitete ich einige Accessoires für unsere Bilder vorbereitet und mitgenommen. Unter anderem war eine Koffer, ein bunter Regenschirm und Gummistiefel in passender Größe. Besonders die Beschaffung des Regenschirms gestaltet sich als unerwartet schwierig. Die meisten kleinen Regenschirme waren entweder zu klein, zu groß oder hatten diverse Motive (wie Disney), die zu sehr vom Teddy ablenken würden. Schließlich fand ich den passenden Schirm in einem englischen Online Shop. Die Gummistiefel fand ich auf einem Baby-Gewand-Flohmarkt und musste noch das obere Stück abschneiden, damit sie passten.

Am Flughafen in Amsterdam hatten wir 3 Stunden Aufenthalt und ich wollte die Zeit für ein nettes Bild nutzen. Dann fing es an zu regnen und ich entdeckte wie die KLM Maschine zum Gate geschleppt wurde, als ich gerade den Teddy mühsam am Fenster mit dem Schirm ausbalancierte.
Jetzt musste es schnell gehen, um den passenden Moment nicht zu versäumen. Schließlich hat es dann noch rechtzeitig geklappt und Teddy blickt sehnsüchtig auf „seinen“ möglichen Anschlussflug 😉

April: Rose Traum am Baum / Linz - Österreich

Ein rosa Traum am Baum 

Manche Bilder entstehen spontan, andere Bilder brauchen eine längere Planung. Dieses Bild brauchte von der Idee bis zur Umsetzung circa 2 Wochen. Als Anfang April der Frühling seine Spuren auf den Bäumen zeige, entstand die Idee für das Bild „Rosa Traum am Baum“. Zuerst hoffte ich, dass ein Kirschbaum ganz in meiner Nähe passen sollte, aber die Blütenpracht war nicht so üppig, wie in den letzten Jahren. Somit suchte ich in Linz nach einer Alternative. Nach ein paar Tagen entdeckte ich auf meinem täglichen Weg zur Arbeit einen Kirschbaum neben einer Kirche, aber die Blüten waren noch nicht so dicht, wie gehofft. Somit entschloss ich mich, noch ein paar Tage zu warten. Als dann die ersten Blüten zu Boden fielen, war es perfekt. 

Als ich dann Teddy dann in den Baum positionierte, funktionierte die Bildkomposition nicht so wie gedacht. Dann hängte ich Teddy mit dem Kopf nach unten und fand die Lösung passend und lustig zugleich. Dann begann der schwierige Teil, die richtige Position am Baum zu finden. Die Umgebung von Teddy sollte eine homogene Fläche aus rosa Blüten abdecken, sonst wäre der Titel „ein rosa Traum“ nicht passend. Nach mehreren Versuchen wurde schlussendlich eine Position in erreichbarerer Höhe gefunden und mit dem Ergebnis war ich nach ca. 90 Minuten sehr zufrieden. 

Mai: Mitten in den Margeriten / Österreich

Mitten in den Margeriten

Manche Bilder entstehen spontan und brauchen einen konkreten Anlass. Dieses Bild ist meiner Frau zu verdanken. Anfang Mai beginnen bei mir zuhause die Margeriten zu blühen. Wir lassen zu dieser Zeit die Blumen möglichst lange stehen, aber irgendwann wird auch unsere Wiese gemäht. Als meine Frau dann Ende Mai das Mähen ankündigte, war der letzte mögliche Zeitpunkt.

Mit Absicht wollte ich eine Pose ausprobieren, wo Teddy nicht in die Kamera blickt. Bei der Umsetzung stellt sich bald das Problem, dass die Margeriten zu hoch sind bzw. der Teddy zu klein. Jetzt war Kreativität gefragt und es wurde ein „unsichtbares“ Podest gezaubert um die richtige Höhe zu schaffen. Nach ca. 30 Minuten war das Bild in der Kamera und meine Frau durfte mit ihrem Vorhaben beginnen.

Juni: Am Flughafen / München - Deutschland

Am Flughafen

Vor 2 Jahren habe ich begonnen einen passenden Reisekoffer für Teddy zu finden. Eine liebe Kollegin meines Fotoklubs hat mir dann diesen Kinder-Handarbeitskoffer geschenkt. Der ist für Teddy etwas zu groß, aber noch klein genug dass die Proportionen noch passen. Eigentlich wirkt es so lustiger, wo er etwas zu groß ist.

Kurz danach habe ich dann diesen Koffer auf unsere Flugreise mitgenommen. Den Koffer habe ich dann mit einem Karabiner am Fotorucksack angehängt, weil Teddy ihn ja nicht tragen wollte 😉
Am Flughafen nutzte ich dann die Gelegenheit, wo das Rollband beim Gate gerade wenig benutzt wurde. Der Koffer half sogar den Teddy stabiler hinzustellen. Die Passagiere hatten sogar auf mein Shooting Rücksicht genommen und größtenteils entweder gewartet oder sind neben dem Rollband zu Fuß gegangen. Beim 2.Versuch hat’s dann auch genauso geklappt, wie erhofft und hier gezeigt.

Juli: "Ziesel" mein kleiner Freund / Österreich

Mein kleiner Freund

Leider gibt es nicht mehr viele Plätze, wo es noch diese niedlichen Tiere gibt. Durch die laufende Bebauung und Bewirtschaftung werden die Lebensräume immer weniger. Nördlich von Wien gibt es noch eine größere Kolonie dieser Ziesel. Im April 2019 war ich den ganzen Vormittag auf ihrer Wiese zu Besuch. Zuerst muss man warten bis es ihnen warm genug ist, um aus ihren Bauten herauszukommen. Danach versucht man sie zu motivieren genau dort hinzukommen, wo man die besten Bedingungen für die Bilder hat. Dazu braucht vor allem viel Geduld. Nach ca. 2 Stunden hat die Harmonie gestimmt und die ersten Bilder ohne Teddy haben bestens funktioniert. Kurz vor Mittag durfte dann Travelling Teddy seine Stärken als Fotomodel ausspielen. Dazu positionierte ich ihn an der gewünschten Stelle und richtete seinen Blick nach unten. Dann hab ich mit Körnern noch die Ziesel animiert sich dem Teddy zu nähern. Als dann die Ziesel sich über Körner stürzten, wartete ich noch auf den richtigen Moment als das eine Ziesel genau in Teddys Richtung blickte. Wenn man das Verhalten der Ziesel studiert, weiß man bald was man tun muss, damit die Ziesel aufstehen. Nach einer Stunde Shooting mit Teddy war das gewünschte Bild genauso, wie erhofft.

August: Warten am Olso Airport / Norwegen

Die reisenden Teddy Brüder

Auf unseren Reisen gibt es immer mal Wartezeiten. So war es auch am Weg nach Tromsö im Feb 2019 bei einem Zwischenstopp in Oslo. Ich bemerkte dass am Nachmittag nicht allzu viele Passagiere unterwegs waren und so nutzte ich die Gelegenheit und setzte die beiden in Szene, wie sie gerade die Anzeigetafel beobachten.
Gleich rechts (außerhalb des Bild) war ein Restaurant, wo mehrere Besucher mich und meine Teddys erstaunt beobachteten. Als ich ihnen im Anschluss dieses Bild zeigt, waren sie positiv überrascht und ziemlich begeistert.

September: Treffen am Großglockner / Österreich

Treffen am Großglockner

Einmalige Bilder sind oft eine Mischung aus Geduld und Zufall. So war es auch hier. Bei unserem Besuch der Murmeltiere am Großglockner verbrechten wir ca. 3-4 Stunden. Alleine für dieses eine Bild investiere ich ca. 45 Minuten. Zuerst mussten sich die Murmeltiere an uns gewöhnen. Als ich dann später den Teddy unmittelbar zum Bau stellte, verschwand das Murmeltier für mehr als 20 Minuten. Ich war nur ca 1/2 Meter vom Teddy entfernt. Dann kam das Murmeltier ganz langsam und zaghaft aus dem Bau und begann die gelegten Karotten zu fressen. Ich wartete noch weiter 10 Minuten bis ich die Kamera langsam bewegte und mit dem Fotografieren begann. Schließlich gelang mir dieses Bild mit dem Weitwinkel-Objektiv mit dem Bergpanorama im Hintergrund.

Fortsetzung folgt bald ……